Schneeberg, 08.02.2015, von Blanka Sperner

Einsatz in Flüchtlingsunterkunft

Einen eher ungewöhnlichen Einsatzort gab es für unsere Helfer vom 06. bis 13.02.2015, als die Malteser in Schneeberg bei der Betreuung einer provisorischen Flüchtlingsunterkunft unterstützt wurden.

Eingang zur Flüchtlingsunterkunft

­­Begonnen hatte der Einsatz, geleitet und koordiniert von der Geschäftsstelle in Chemnitz, am Freitag abend (06.02.2015) mit dem Transport sämtlicher im näheren Umkreis ver­­füg­­baren THW-Feld­­­­­­­­­­­­­­­­­­betten nach Schnee­­berg, wo sie in der Sporthalle auf dem Gelände der ehemaligen Jäger­­kaserne aufgestellt wurden. Am Samstag (07.02.2015) kamen dann die ersten Flüchtlinge an; zeitweilig diente die Sport­­halle bis zu 250 Personen als Unterkunft. Da auch zahlreiche Familien mit Kindern unter den Flüchtlingen waren, ging es in den Gängen und der Halle recht lebhaft zu.

Die Organisation vor Ort lag in den Händen der Malteser, unterstützt durch DRK und THW, die sich um die medizinische bzw. technisch-logistische Versorgung kümmerten. In 10-Stunden-Schichten waren jeweils 3-4 THW-Helfer aus Orts­verbänden der näheren und weiteren Umgebung damit beschäftigt die Nacht­­beleuchtung zu gewährleisten (dezenter Strahler statt grelle Deckenlampen), Windeln und Putzmaterial auszugeben oder von der Schneeberger Bevölkerung gespendete Spielsachen an die zahlreichen Kinder zu verteilen.

Nach gut einer Woche ununterbrochenen Dauereinsatzes wurde das THW am 15.02.2015 aus der Verantwortung entlassen; die Flüchtlinge mussten noch eine Woche länger in der Sporthalle "wohnen" bleiben.


  • Eingang zur Flüchtlingsunterkunft

Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.


OPENSTERETMAPPPP


Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: