31.05.2021, von Sören Krauß

Großbrand in Großschirma

Nach einem Großbrand im Gewerbegebiet von Großschirma half die Fachgruppe Räumen des Freiberger THW Ortsverbandes beim Öffnen der Außenhaut des Gebäudes und beim Auseinanderziehen der Glutnester.

Großalarm in Großschirma! Eine sich über den Ort ausbreitenden Rauchwolke zeigte den umfangreich allarmierten Feuerwehren den Weg zum Unglücksort. In den frühen Morgenstunden des 31.05.2021 rissen die Sirenen von 55 Einsatzfahrzeugen die Anwohner aus dem Schlaf.

Vor Ort eingetroffen, konnten die Löscharbeiten wegen des Mangels an Löschwasser erst mit Verzögerung begonnen werden. Darum wurden weitere Einheiten zur Aufrechterhaltung der Löschwasserversorgung angefordert. Damit diese sichergestellt werden konnte, musst die naheliegende Bundestraße B101 gesperrt werden. Dort wurde ein Faltbehälter aufgestellt. Dieser wurde durch einen Pendelverkehr mit Tankfahrzeugen der Feuerwehr und Tankwagen umliegender Bauern aufgefüllt.

Nachdem der Nachschub an Löschwasser gesichert war, konnte das Feuer gelöscht werden. Während jetzt die ersten Feuerwehrleute, die seit den Morgenstunden im Einsatz waren, abgelöst werden könnten, kamen auch die Einsatzmöglichkeiten des THWs zum Tragen.

Da sich der Brand in der Dämmung der Außenwände weitergefressen hatte, war es nicht möglich, diese Schwelbrände mit normalen Mitteln zu löschen. Darum wurde die Fachgruppe Räumen des THW Ortsverbandes Freiberg und der Fachberater angefordert.

An der Einsatzstelle angekommen, bestand die Arbeit des THWs darin, die Außenwände abzutragen und den Feuerwehrleuten so das Löschen der Brände zu ermöglichen. Danach ging es an die Schuttberge im Inneren, um auch dort alle übrigen Brandnester zu bekämpfen. Nachdem alles erledigt war, konnte der Ortsverband seine Kräfte gegen Abend wieder in die Liegenschaft verlegen. Wir danken alle Kameradinnen und Kameraden der Feuerwehren und des Rettungsdienstes für die gute Zusammenarbeit.


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.


OPENSTERETMAPPPP


Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: