Chemnitz, 06.02.2019, von Sören Krauß

"Ich bin ein AGT, ich hol dich da raus!"

Einsatzübung der Atemschutzgeräteträger (AGT) in der Regionalstelle (RSt) Chemnitz

Vorbereitung auf die Einsatzübung

"Ich bin ein AGT, ich hol dich da raus!" So lautet das Motto der Übung am Mittwoch, den 06.02.2019. Organisiert wurde diese durch die Regionalstelle Chemnitz mit Unterstützung der Berufsfeuerwehr Chemnitz für die Ortsverbände des Regionalstellenbereiches. Von Freiberg aus machten sich sechs Helfer gegen 17 Uhr auf den Weg. Einige von ihnen waren alte Hasen, andere hatten erst letztes Jahr ihre Ausbildung zum Atemschutzgeräteträger absolviert (Link). Nach einer Einweisung in die Geräte durch einen Ausbilder der Berufsfeuerwehr Chemnitz, ging es auch schon los. In Zweiertrupps mussten vier verschiedene Einsatzstellen abgearbeitet werden, die die unterschiedlichen Fähigkeiten der Helfer auf die Probe stellten. Zum Beispiel galt es in einem Übungstunnelsystem ein Kantholz in exakt abgemessene Teile zu zersägen. Wer sein Holz besonders präzise und den Vorgaben entsprechend bearbeitete, erhielt dabei die meisten Punkte, welche in Form von Zahnrädern auf Bierdeckeln vergeben wurden. Sonderpunkte, die unterwegs gesammelt werden konnten, stellten einen zusätzlichen Ansporn dar. Weiter ging es mit dem Suchen und Retten von Personen in verrauchten Räumen sowie der praktischen Weiterbildung im Bereich der Atemschutzüberwachung per Funk. Als krönenden Abschluss galt es, die sogenannte Ninja Warrior Station zu absolvieren, wo so viele Sandsäcke wie möglich durch einen Hindernisparcours ins Ziel zu transportieren waren.

Bei der anschließenden Übungsauswertung, ebenfalls zusammen mit der Berufsfeuerwehr Chemnitz, gab es neben Feedback zur Übung auch hilfreiche Hinweise sowie Tipps und Tricks für die Zukunft. Ein schmackhaftes Abendessen des Ortsverbandes Chemnitz rundete den Abend ab.

Durch die gemeinsame Übung konnte der Zusammenhalt der Ortsverbände gestärkt und der Ausbildungstand abgeglichen und verbessert werden. Auch die Zusammenarbeit von alten Hasen und frisch ausgebildeten Helfern hat gut geklappt, da alle mit viel Sportsgeist und passender körperlicher Fitness an die Sache herangingen. Da auch der Spaß nicht zu kurz kam, war die späte Heimkehr im heimischen Ortsverband gegen 23 Uhr gut zu verkraften.

Text: Sören Krauß; Fotos: Sandra Beck, THW OV Reichenbach


  • Vorbereitung auf die Einsatzübung

  • Einweisung in die Geräte durch die Berufsfeuerwehr Chemnitz

  • Partnercheck

  • Helmlampen werden ebenfalls benötigt

  • Fertig zum Einsatz!

  • Vermisstensuche im Dunkeln

  • Retten der vermissten Person

  • Rauchschwaden behindern die Sicht

  • Arbeiten im Übungstunnelsystem

Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.


OPENSTERETMAPPPP


Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: