Frankenberg, 31.03.2012, von Blanka Sperner

Kein Badewetter,...

...daher musste eine Seilbrücke her.

Seilbefestigung an stabilen Bäumen

Am Samstag (31.03.2012) errichteten die Helfer des Technischen Zuges (inkl. Grundausbildung) zu Übungszwecken eine Stahlseiltraverse über den Fluss Zschopau bei Frankenberg. Hierzu begaben sich bei trübkaltem Wetter ein Dutzend Helfer mit GKW 1 und MzKW zum Übungsort nördlich von Frankenberg. Dort musste sämtliches Material ca. 100m zum Einsatzort geschleppt werden, da der Deich nicht befahren werden durfte. Nachdem einige Helfer plus Material per Schlauchboot ans 40m entfernte Gegenufer gepaddelt waren, wurden die beiden Stahlseile an stabilen Bäumen befestigt und mittels Greifzügen straff gezogen. Den anschliessenden Belastungstest überstand die Konstruktion schadlos; selbst übermütig wippende Helfer hielt sie mühelos aus.

Nach einer verdienten Stärkung gegen Mittag, wurde zurückgebaut, verlastet und schliesslich durch Regen- und Graupelschauer heimwärts gefahren. Dort erfolgte routiniert das Säubern und Aufhängen der Ausrüstung, so dass die Einsatzbereitschaft schnell wiederhergestellt war.


  • Seilbefestigung an stabilen Bäumen

  • Spannen der Seile per Greifzug

  • Hebt's oder hebt's nicht?!?

Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.


OPENSTERETMAPPPP


Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: