Lichtenberg Erzgebirge, 29.01.2019, von Sören Krauß, Mario Bellmann

Kettensägen Ausbildung in Lichtenberg (Erzgebirge)

Realitätsnahe Ausbildung nach Schneebruch in Lichtenberg

Zum Ausbildungsdienst am 12.01.2019 bot sich die Gelegenheit, den Einsatz von Kettensägenführern im Zusammenspiel mit dem neuen Teleskoplader zu üben. Die unerwartet heftigen Schneefälle der letzten Tage sorgten auch für viele wegen Schneebruchs gesperrte Straßen im Raum des Erzgebirges. Aufgrund der Menge der gefallen Bäume konnten diese Sperrungen oft nicht sofort behoben werden. Darunter war auch die S209 zwischen Weißenborn und Lichtenberg. Auf Höhe des Hochwasserpegels der Freiberger Mulde machte eine umgestürzte Eiche mit über 50cm Stammdurchmesser das Passieren unmöglich. Diese lag zum größten Teil noch mit der Krone im Wasser der Mulde, so dass ohne schweres Gerät an eine Beseitigung nicht zu denken war.

Diese Situation wurde uns nach einer Abstimmung mit der zuständigen Straßenmeisterei bekannt. Nach einer Erkundungsfahrt am Samstagmorgen wurde entschieden, dass dieser Baum eine gute Möglichkeit wäre, das Arbeiten mit dem Teleskoplader zu trainieren. Das neue Bergeräumgerät, ein Dieci Icarus 40.14, hat eine maximale Hubleistung von 4.0 t und einen Einsatzradius von 14m. Durch dieses neue Arbeitsgerät war es den 4 Kettensägenführern möglich,  die Straße sicher und schnell zu beräumen. Nach ca. 2 Stunden war der Baum beseitigt und die Straße konnte zur Freigabe wieder an die Straßenmeisterei übergeben werden.

Die Übung in diesem realen Szenario hat gezeigt, dass das neue Bergeräumgerät sehr leistungsstark und ihm hohen Maße flexibel ist. Das aufwändige Heranführen eines Kranes durch die Straßenmeisterei konnte vermieden werden und die Straße darum 3 Tage eher wieder freigegeben werden.

Unser Dank gilt der Straßenmeisterei, die diese Übung so spontan und unbürokratisch ermöglicht hat.


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.


OPENSTERETMAPPPP


Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: