Freiberg, 29.09.2019, von Sören Krauß

Nepallauf 2019

Am Wochenende vom 26. bis 29. September 2019 unterstützte der Freiberger Ortsverband die Namaste Nepal S-GmbH. Die Schülerfirma richtete wie jedes Jahr den 48 Stunden dauernden „Nepallauf“ auf dem Gelände der Freiberger Rülein-von-Calw-Sporthalle aus. Seit nun mehr als 15 Jahren unterstützt das Freiberger THW die Veranstaltung mit Beleuchtungstechnik, Zelten und vielem Weiteren.

Ziel der Veranstaltung ist es, Spendengelder für die Unterstützung von nepalesischen Schulen zu sammeln. Diese werden schon seit vielen Jahren von den Freiberger Schülern unterstützt. Seit dem Bestehen der Schülerfirma konnten bereits viele Erfolge verzeichnet werden. Leider gab es auch Rückschläge, so zerstörte das Erdbeben von 2015 Vieles von dem, was die Schülerinnen und Schüler mit viel Mühe aufgebaut hatten.

Durch den Nepallauf wird der Großteil der Spenden für die Schülerfirma Namaste Nepal S-GmbH generiert. Der Nepallauf beginnt jedes Jahr am Freitagmittag und endet am Sonntagnachmittag. Jeder Läufer braucht einen Sponsor, der pro gelaufene Runde oder einen Festbetrag spendet. Die Runden der Läufer werden so geplant, dass rund um die Uhr Betrieb auf der Laufbahn herrscht. Dementsprechend wird auch bei Dunkelheit und schlechtem Wetter gerannt. Damit es dabei zu keinen Unfällen kommt, muss die Laufbahn aufwändig ausgeleuchtet werden.

Da das Freiberger THW über eine umfangreiche Ausrüstung zum Ausleuchten von Einsatzstellen verfügt, kam schon frühzeitig eine Kooperation zustande. Mit drei Powermoons und zwei LED-Flächenleuchten auf Stativen konnte die Veranstaltung großflächig ausgeleuchtet werden. Zusätzlichen erhellten der Lichtmast des großen 50KVA-Notstromaggregates und ein Gasentladungsscheinwerfer die Start und Zielgerade.

Die Unterstützung geht über das reine Ausleuchten der Anlage hinaus. Ist das Wetter am „Nepallauf“-Wochenende doch meistens nicht sonderlich gut und teilweise von starken Regenschauern begleitet. Damit die Veranstaltung nicht im wahrsten Sinne des Wortes ins Wasser fällt hilft auch hier das Freiberger THW. In zwei 10-Mannzelte und einem 20-Mannzelt können sich die Läuferinnen und Läufer im Trockenen umziehen und Pause machen. Die Zelte werden auch für die Unterbringungen der Verkaufsstände der Schülerfirma genutzt. Zusätzlich wurden noch zwei Pavillons aufgebaut, damit auch die aufwendige Veranstaltungstechnik (Zähleinheit und Musik) nicht im Nassen stehen muss.

Der Auf- und Abbau der Leuchttechnik und der oft nassen Zelte kostet den Helferinnen und Helfern des Ortsverbandes oft viele Mühen. Dies wird aber von jedem Helfer gerne in Kauf genommen, dient der Zweck der vielen Arbeit einer guten Sache zur Unterstützung von Hilfsbedürftigen.

Darum freuen wir uns schon auf den 16. Nepallauf im Jahre 2020 und wünschen den Schülerinnen und Schülern der Namaste Nepal S-GmbH bis dahin noch viel Erfolg bei der Unterstützung in Nepal.


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.


OPENSTERETMAPPPP


Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: