Elze, 09.03.2019, von Sören Krauß / Mario Bellmann

Neuer GKW für den Ortsverband Freiberg

Wachablösung für die erste Bergungsgruppe

Das Herzstück eines jeden Technischen Zuges ist die erste Bergungsgruppe (BG1). Diese stellt als universelle Einheit für fast alle Einsätze Mann und Material zur Verfügung. Aber die BGr 1 wäre nichts ohne ihr treues Arbeitstier den Gerätekraftwagen (GKW). Der aktuelle Gerätekraftwagen des Ortsverbandes Freiberg ein Mercedes Benz 1224 Baujahr 1995 tut seit der Übernahme vom Ortsverband Radebeul vor fast 20 Jahren seinen Dienst im ersten Technischen Zug. Der GKW hat seitdem viel erlebt und transportiert jetzt Helfer in den Einsatz, die bei seiner Herstellung noch nicht einmal geboren waren. Da die Zeit, trotz guter Pflege, nicht spurlos an dem Arbeitstier vorbei gegangen ist, wurde der GKW bereits 2012 grundlegend saniert. Leider hat dies nur für eine Lebensverlängerung von einigen Jahren gesorgt, so dass der Wunsch nach einen Ersatz immer drängender wurde. Normalerweise hätte das Fahrzeug noch einige Jahre Dienst tun müssen, doch vom Bundestag zusätzlich bereitgestellte Haushaltsmittel führen zu einer umfassenden  Erneuerung des THW-Fahrzeugparks. Diese Zuschüsse ermöglichten es dem THW derzeit viele alte und sehr alte Fahrzeuge außer Betrieb zu nehmen und durch neue Leistungsfähige zu ersetzen.

Davon profitierte jetzt auch der Ortsverband Freiberg. Drei Helfer des Ortsverbandes machten sich darum am 09.03.2019  gegen 04:00 Uhr auf zur Firma Freytag Karosseriebau GmbH und Co. KG in Elze in der Nähe von Hannover.

Die Firma Freytag hatte die von MAN gelieferten MAN TGM 04 18.290 4x4 BB Fahrgestelle ausgebaut und an die Helfer der Ortsverbände übergeben. Der neue MAN hat viele klassische Komponenten wie z.B. die Seilwinde aber auch für THW Verhältnisse neue wie den Lichtmast mit LED Lichtkreuz. Apropos LED, als Hauptsondersignalanlage dient ein Dachbalken von der Firma Hänsch DBS 5000 in einer besonders flachen Ausführung. Dies ist notwendig, um die Gesamthöhe des Fahrzeuges unter 3,30 m zu halten. Auch die Beleuchtung der Koffer und der Mannschaftskabine ist jetzt mit moderner LED Beleuchtung versehen, die eine besonders deutliche und sichtbare Verbesserung gegenüber dem alten Koffer des Mercedes Benz darstellt.

Das Fahrzeug wird jetzt nach und nach mit dem Geräte vom alten GKW beladen, mit Funkrufzeichen beklebt und in den aktiven Dienst gebracht.

Wir hoffen, dass der „neue“ GKW genauso wie der alte dem Ortsverband viele Jahre treuen Dienst erweisen wird und Helfer und Material in den Einsatz und wieder heil nach Hause bringen wird.

Text: Sören Krauß / Mario Bellmann Foto: Sören Krauß / Rene Trauzold


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.


OPENSTERETMAPPPP


Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: