Chemnitz, 17.01.2015

Ortungsausbildung

Den Samstagsdienst am 17.01.15 verbrachte ein Teil unserer Helfer auf dem Gelände des OV Chemnitz, wo zusammen mit Helfern des THW Reichenbach das Thema akustische Ortung in Theorie und Praxis durchgenommen wurde.

Suchgerät (inkl. Verstärker) und Helme mit Kopfhörer & Mikrophon

Anlaß für die gemeinsame Ausbildung ist eine für Februar geplante Übung in Tschechien, bei der u.a. die akustische Ortung zum Einsatz kommen soll. Um die Anfahrtswege für beide Gruppen gering zu halten, traf man sich auf "neutralem" Terrain, halbwegs zwischen Freiberg und Reichenbach, beim OV Chemnitz. Auf dem dortigen Gelände bieten diverse eingegrabene Röhren, Tun­nel und Keller ideale Möglichkeiten, um das "Opfer", einen akustischen Takt­geber, im Unter­grund zu verstecken.

Zuerst stand jedoch eine kurze Auffrischung der Theorie auf dem Programm, mit kurzer Vorstellung der einzelnen Bestandteile des Ortungsgeräts. Anschließend ging es für einen ersten Test ins Gelände, bei dem die Geophone auf unter­schied­lichen Materialien (Erde, Schotter, Beton) platziert wurden, was in deutlich hörbaren Unterschieden in der Schallübertragung resultierte. Abschließend wurde in zwei Gruppen jeweils ein verschütt gegangenes Opfer aufgespürt, wobei auf die fach­gerechte "Bergung" des doch recht leblosen Taktgebers verzichtet wurde.

Vielen Dank an die Küche des OV Chemnitz, die uns (außerplanmäßig!) kulinarisch versorgte, sowie an die Jungs vom OV Reichenbach, die unser Wissen in puncto akustischer Ortung aufgefrischt haben. Man sieht sich in Karlovy Vary!   [bs]


  • Suchgerät (inkl. Verstärker) und Helme mit Kopfhörer & Mikrophon

  • Verlegen der Geophone

  • Angeschlossenes Geophon (Bodenschallaufnehmer)

  • Die Geophone werden einzeln ''abgehorcht''

  • ''Hörst du was?''

  • Vier Ohren hören mehr als zwei

  • Höchste Konzentration

  • Nachbesprechung

Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.


OPENSTERETMAPPPP


Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: