Freiberg, 16.06.2019, von Sören Krauß

Verabschiedung zweier Kameraden

GKW und Kipper des Ortsverbandes werden offiziell verabschiedet.

In den letzten Monaten konnte sich der Ortsverband gleich über zwei neue LKWs vom Hersteller MAN freuen. Die Fahrzeuge wurden im März (GKW) und im Juni (Kipper) beim Aufbauhersteller Freytag in Elze übernommen. Nach dem Umräumen und Anpassen der Fahrzeuge konnten diese nun endlich in Betrieb genommen werden. Wenn Neues kommt muss aber auch Altes gehen. Darum wurden die beiden Fahrzeuge am Sonntag (16.06.2019) bei einem Fototermin vor dem Freiberger Rathaus auf dem Obermarkt von den Kameraden des Ortsverbandes offiziell verabschiedet.

Dieser emotionale Moment ist etwas ganz besonders für die Kameradinnen und Kameraden. Sind die Fahrzeuge doch über Jahre die treuen Arbeits- und Transportgeräte der Bergungs- und Fachgruppen gewesen. Viele erwachsene Kameraden sind schon als Junghelfer auf den Fahrzeugen mitgefahren. Mit Leidenschaft und Passion gepflegt, ist der Zahn der Zeit an den Fahrzeugen dennoch nicht ohne Spuren vorbei gegangen. So wurden die „Neuen“ sehnlichst herbei gewünscht. Doch wie das bei so einer langen Beziehung zwischen Helfer und „seinem LKW“ ist, erinnert man sich am Ende doch nur an die guten Dinge und nicht an Rost und Verschleiß.

GKW

In Freiberg wurde ein eher seltener Typ des GKW eingesetzt. Ein Mercedes Benz SK 1224 AF. Von diesem Modell wurden 1993 32 Fahrzeuge für den Aufbau der ostdeutschen Ortsverbände angeschafft. Sein erstes Leben hatte der GKW im Ortsverband Radebeul und wurde dann vor über 20 Jahren an den Freiberger Ortsverband übergeben.

Kipper

Der LKW Kipper vom Typ Mercedes Benz 1417 leistet 165 PS und war der Lastesel für den inzwischen auch ersetzten Hydrema WL 480B (BRmG)

Doch ein Ende beim Ortsverband Freiberg heißt nicht unbedingt ein Ende der Fahrzeuge. Der GKW des Ortsverbandes wird wohl vermutlich einen GKW mit Motorschaden im Thüringer Teil des Landesverbandes ersetzen. Der Kipper soll zusammen mit dem alten Bergeräumgerät für den Aufbau des Bundesjugendlager 2019 in Rudolstadt im Thüringer Wald genutzt werden.

Wir wünschen den Beiden noch viele Jahre im Dienste des THW und allzeit eine unfallfreie Fahrt.

Text: Sören Krauß Foto: Sören Krauß


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.


OPENSTERETMAPPPP


Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: