Elze, 01.06.2019, von Sören Krauß

Das Löwenrudel ist nun komplett

Der THW Ortsverband Freiberg übernimmt neuen LKW Kipper

Der Löwe als Wappentier der Firma MAN ziert nun alle drei LKW (GKW, MzKW und Kipper) des Ortsverbandes. Bei der Firma Freytag in Elze in der Nähe von Hannover konnte die Fachgruppe Räumen gestern das letzte neue Mitglied des Rudels übernehmen.

Das neue Zugpferd, ein MAN TGS 18.420, kann mit einem automatisch geschalten 420 PS starken Dieselmotor und voller Geländetauglichkeit dank Differenzialsperren und Untersetzung glänzen. Das Fahrzeug kann nicht nur den voll ausgestatteten Teleskoplader auf dem Tieflader transportieren,  sondern selber auch bis zu 8t zuladen.

Seit mehr als 20 Jahren ist die Fachgruppe Räumen das Herzstück des THW Ortsverbandes in Freiberg. Es ist die Einheit die immer dann gerufen wird, wenn Brände Industrieanlagen und Landwirtschaftsbetriebe verwüsten. Als Partner der Feuerwehren im Landkreis unterstützt die Einheit diese z.B. beim Beräumen von Einsatzstellen und öffnen von Brandherden. Seit 2001 hat die Fachgruppe Räumen einen Mercedes Benz 1417 als LKW Kipper mit 7t Zuladung und einer zusätzlichen 50 kN Seilwinde zur Verfügung. Der Kipper diente in erster Linie als Zugfahrzeug für unseren, auf einem Fliegl-Tandem-Tieflader verlasteten Radlader sowie zum Transport der Anbauteile (Schaufel und Palettengabel). Des Weiteren wird er genutzt um das EGS und die Vorräte an Sandsäcken, Sand, Abstützholz u.v.m. zu den Einsatzstellen zu transportieren. Dieses System aus Kipper und kleinem Radlader hatte sich seit Jahren bewährt. Da aber der Zahn der Zeit an die bundesweit am häufigsten aufgestellten Fachgruppe auch nicht spurlos vorbei gegangen ist, hat das THW vor zwei Jahren eine Neukonzipierung vorgestellt. Aus diesem Plan ging hervor, dass anstatt einer Fachgruppe mit verschiedenen Typen (A – Radlader groß und B – Radlader klein) nur noch eine Fachgruppe mit drei verschiedenen Bergeräumgeräten aufgestellt wird. Darum hat der Ortsverband bereits im März 2018 einen neuen Dieci Icarus 40.14 (11t / 112 Ps) übernommen. Das Gerät wir den alten Radlader ablösen, stellte den Ortsverband aber vor neue Herausforderungen. Bringt doch das Gewicht von 11t des neuen Teleskopladers den LKW Kipper an seine Grenzen. Dieser ist mit einer gebremsten Anhängelast von 12t nicht in der Lage das neue Fahrzeug und den dazu benötigten Tieflader zu bewegen. Dazu kommt, dass die 165 PS an den Steigungen im Erzgebirge viel Geduld beim Bewältigen -auch vom nachfolgenden Verkehr - verlangt.

Der neue „Löwe“ beseitigt seit gestern die vorhandenen Fähigkeitslücken und kann mit neuen Stärken überzeugen. So kann dieser jetzt bis zu sechs Helfer transportieren und bis zu 27t anhängen.

Die Fachgruppe Räumen in Freiberg hat sich in nicht einmal zwei Jahren komplett gewandelt und kann mit einem erweiterten Einsatzspektrum und einer hohen Leistung aufwarten.

Wir wünschen den Kraftfahrer des neuen Fahrzeugs eine unfallfreie Fahrt und dem LKW einen langen Dienst im Ortsverband.

Text: Sören Krauß Fotos: Sören Krauß


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.


OPENSTERETMAPPPP


Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: