Freiberg, 17.02.2018, von Björn Fritzke

Der Freiberger Dom in blau

Am Samstag, dem 17.02.2018, war es so weit: erstmals in der Geschichte des THW Ortsverbandes Freiberg kam der Präsident des Technischen Hilfswerkes, Albrecht Broemme, zu Besuch.

Am Samstag, dem 17.02.2018, war es so weit: erstmals in der Geschichte des THW Ortsverbandes Freiberg kam der Präsident des Technischen Hilfswerkes, Albrecht Broemme, zu Besuch. Es handelte sich um einen „Routinebesuch“ auf der Durchreise durch den Landesverband Sachsen/Thüringen, bei dem auch die Ortsverbände Döbeln und Radebeul auf dem Plan standen. Nachdem am Samstag unsere Grundausbildung erfolgreich einen Erste-Hilfe-Kurs absolviert hatte, nahm eine kleine, aber repräsentative Gruppe des Ortsverbandes Herrn Broemme und seine Begleiter Herrn Dr. von Salisch (Referatsleiter Einsatz LV Sn/Th) sowie Christina Stellmacher in Empfang.   Es wurde ein informatives Gespräch über den OV Freiberg und die Arbeitsweisen innerhalb des OVs geführt, begleitet von regionalen Spezialitäten, bestehend aus hausgemachter Freiberger sowie Dresdner Eierschecke. Mit diesen Köstlichkeiten im Magen wurde uns ein aktuelles Projekt der TU Dresden von Leonhard Herrmann vorgestellt, welches einst vom THW angeschoben wurde und nun die Diplomarbeit des besagten Helfers darstellt. Es handelt sich um die vibrationslose Gesteinszerstörung mittels hochenergetischer Stromschläge und deren Einsatzmöglichkeiten im THW. Um Herrn Broemme einen gebührenden Abschied aus Freiberg zu geben, wurde von unserem OB eine Führung durch den Freiberger Dom   organisiert. Diese begann sehr imponierend mit zwei musikalischen Stücken gespielt auf der größten noch existierenden Silbermannorgel aus dem Jahre 1714. Anschließend gab es Kunstschätze aus 800 Jahren Historie im Dom zu bestaunen, begleitet von Interessanten Hintergrundinformationen. Trotz der eisigen Temperaturen im Dom   hoffen wir, dass Herrn Broemme unser kleiner Ausflug gefallen und es etwas Abwechslung in seinen sonst so „blauen“ Alltag gebracht hat.


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.


OPENSTERETMAPPPP


Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: